Heilmittelwerbung im Internet – „Google-Ad“-Anzeigen – Verlinkung der Pflichtangaben nicht ausreichend

Aktenzeichen: 31 O 268/11, LG Köln
Datum: 01.12.2011

Eine Werbung mit einer sog. „Google-Ad“-Anzeige, bei der unter Verknüpfung mit dem Suchwort „Halsschmerzen“ mit den Angaben „D. Hier finden Sie Tipps & Hilfe gegen Halsschmerzen und Erkältungen! www.D....de“ geworben wird, müssen die Pflichtangaben gem. § 4 Abs. 1, 3 HWG enthalten.

Details sind nur für Mitglieder sichtbar. Kontakt


Quelle: www.justiz.nrw.de

→ Weitere Urteile aus dem Bereich Sonstiges
→ Aktuelle Urteile
→ Archiv