LG Düsseldorf: Bewerbung eines Nahrungsergänzungsmittels mit unzulässigen Aussagen

Aktenzeichen: 38 O 157/18, 38 O 157/18
Datum: 09.09.2019

INTEGRITAS ist auf die Bewerbung eines Nahrungsergänzungsmittels in Form eines Lipid-Extrakt-Pulvers aus dem Krebstier Antarktischer Krill nebst den Vitamin-/Mineralstoffen Mangan, Vitamin C und Vitamin D3 aufmerksam geworden, welche in vielfacher Hinsicht über das gesetzlich Erlaubte hinausgeht. Insbesondere wurde das Produkt mit unzähligen Angaben in krankheitsbezogener, unzulässig gesundheitsbe-zogener sowie irreführender Art und Weise beworben

Mit Beschluss vom 28. September 2018 (Az.: 38 O 157/18) durch das Landgericht (LG) Düsseldorf hat INTEGRITAS eine einstweilige Verfügung erwirkt. Daraufhin wurde von der Gegenseite Widerspruch eingelegt.

Mit Urteil vom 11. Januar 2019 hat das LG Düsseldorf (Az.: 38 O 157/18) die einstweilige Verfügung bestätigt, nachdem die mündliche Verhandlung zuvor hierauf nicht schließen ließ. Erfreulich war vor allem, dass der Vorsitzende Richter den Vortrag von INTEGRITAS zur unzulässigen krankheitsbezogenen und gesundheitsbezogenen Werbung für sämtliche beanstandeten Angaben übernommen und als „zutreffend und nicht ergänzungsbedürftig“ qualifiziert hatte. Sodann befasst sich die Entscheidung ausführlich mit der Verantwortlichkeit für die wettbewerbswidrige Werbung.

Details sind nur für Mitglieder sichtbar. Kontakt

→ Weitere Urteile aus dem Bereich
→ Aktuelle Urteile
→ Archiv